Skat

Hier nun mal etwas neues. Ich spiele schon ein paar Jahre Skat. Ich habe das mal von meinem
Papa gelernt, weil er öfter mal einen dritten Partner zum spielen brauchte.
Ich spiele es real eigentlich sehr sehr selten nur.
Da ich aber das Spiel ansich sehr interessant finde, spiele ich das öfter mal Online.
Das ist aber eine ganz andere Welt. Im Schutz der Anonymität des Internets,
benehmen sich manche Spieler,
ach was sage ich, die meisten Spieler, wie die Axt im Wald.
Benehmen hat beim virtuellen Spiel fast niemand,
dafür aber andere besondere Eigenschaften.
Es gibt Leute die können aus einem Spiel meinen
ganzen IQ ablesen. Andere wiederum wissen wie ich rieche.
Noch andere meinen sie sein im Krieg
und vergessen das es nur ein Spiel ist.
Online Skat ist eigentlich eine tolle Sache vom Prinzip,
wenn da nicht diese Anonymität wäre.
Es gibt natürlich auch ein paar ganz nette Leute mit denen
das spielen wirklich kurzweilig ist.
Man muss aber so verdammt lange suche diese zu finden.
Nun mal zu den ganzen Professoren die es in dieser Kategorie zu hauf gibt.
Jeder meint die Weisheit gepachtet zu haben,
belehrt dich aber nicht, nein diese Professoren
haben keinen Lehrauftrag im üblichen Sinne,
sie werfen lieber mit Dreck und meinen
das Hopfen und Malz eh verloren sei.
Besonders Schlaue sagen auch das es mauern im Skat nicht gäbe,
mag ja sein dass das Wort nicht gut ist,
sicher ist aber das es sehr viele feige Spieler gibt.
Da wo ich öfter spiele, spiele ich um Spielgeld.
Das hat natürlich gar keinen Wert, aber doch hängen
viele an diesen Spieleuro wie an ihrem Leben.
Ich bin sicher keine grosse Skatleuchte in diesem Universum,
aber ich spiele eben gern. Ausserdem
gefällt mir das logische denken dabei.
Ich zähle allerdings nie Punkte mit, wie man mir aber ,
dass das eben sehr wichtig sei um ein wirklich guter Spieler zu werden.
Mir ist das zu anstregend,
ich spiele aus dem Bauch. Es gibt sogar Menschen
(ausser meinem Papa) die meinen ich sei nicht
wirklich so schlecht im Spiel.
Beim Skat spielt man ja meist einer gegen zwei,
also der Alleinspieler gegen die anderen beiden.
Wenn ich einen Partner habe mit dem ich mich Skattechnisch gut verstehe,
bevorzuge ich das Gegenspiel.
Ich glaube das kann ich viel besser als das Alleinspiel.

Ich mag dieses Spiel wirklich gern,
leider macht es meist nur wenig Spass wegen der
Borniertheit der Menschen im Internet.
Ich glaube es gibt nur ganz wenige Menschen die sich
im Internet so benehmen wie sie es real auch tun würden.
das finde ich schade, man vertut doch
riesen Chancen dabei wirklich nette Stunden verbringen zu können.

Ich werde mal sehen ob mir zu diesem Thema noch das ein,
oder andere erwähnenswert erscheint.
Dann werde ich darüber auch weiter berichten.

Das war es erst mal....Plopp


Meine Geduld ist bald am Ende. Wenn man ständig mit
unfreundlichen Menschen spielen muss.
Teilweise dir Leute sagen das du dumm seist,
aber das nicht mal in einem einigermassen
vernünftigen Satz schreiben können,
man so oft mit möchtegern Helden am "Tisch" sitzt
und sie die eigenen Fehler vergessen, aber dir alles vorzählen,
wird man echt launisch.
Ich glaube in keinem anderen Onlinespiel gibt es so viele
Spacken wie in der Skatstube.
Stutenbissige Frauen die aus ihrem Ehealttag entfliehen
und auf flotten Feger machen
und jedes weibliche Wesen mobben.
Am schlimmst en sind die Leute die nicht mal erkennen
das sie ein todsicheres Spiel haben und sich einmauern.
Wobei ich nur um Spielgeld spiele...
.diese Spezies bleibt bestimmt auch an einer
grünen Ampel stehen und wartet lieber
darauf bis eine Brücke gebaut wird.
Ich habe echt bald keine Lust mehr da zu spielen.
Wenn ihr meint das Skatkunst die Messlatte der Weisheit ist,
dann träumt weiter
in eurer kleinen Welt.....


So, falls mich jemand auf der Skatplattform vermissen sollte...Pech...
ich werde da erst mal nicht mehr spielen.
Um mich zu ärgern, mich blöde anmachen zu lassen,
oder sonst irgend einen Mist über mich ergehen zu lassen,
ist mir meine Zeit zu schade.
Ich kann mich ganz gut alleine beschäftigen,
ohne das mich einer analysiert,
oder mir dumm kommt. Vielleicht besorge ich mir so ein
Skatprogramm gegen den PC.
Die Skatstube ist ein Haifischbecken,
wenn du da nicht genau tust was erwartet
wird bist du automatisch die Minderheit.
Also, ich brauche erst mal Abstand von dem Mist.
Tschüß und Plopp

Plopp....also, dieses Thema hab gar nicht mehr richtig
betrachtet gehabt einige Zeit.
Ich spiele wieder ab und an, nur bin ich jetzt
sehr resulut beim sperren. ich glaube ich
bin die erste die 1000 Leute gesperrt hat.
Mir ist das aber egal,
ich muss ja nicht mit jedem meine Zeit verbringen.
Daher lasse die anderen einfach in einen Karton eingesperrt,
sollen sie sich gegenseitig da hauen,
beweihräuchern, labern und was noch alles.
Ich mache es so wie ich es für richtig halte. PUNKT

Ich habe mein erstes Turnier gespielt.
Waren ja schon teilweise seltsame Vögel dabei,
aber ich bin zufrieden mit meinem ersten Auftritt.

Platz 14 von 63....cool
Ein bischen Sóley
 
"Wer eine schöne Stunde verschenkt, weil er an den Ärger von gestern denkt, oder an die Sorgen von morgen, der tut mir leid. Mein Name ist Hase ich weiß bescheid."

Bugs Bunny, der für mich grösste Philosoph der Neuzeit.
Motivation
 
In jedem von uns schlummert eine besondere Gabe.
Sie ist der Ausdruck unseres innersten Wesenskerns,
der Schlüssel zu Freude, Erfüllung und bedingungsloser Liebe,
unser Geschenk an die Welt.
Nur so
 
Was heißt: "Die Querschnittlähmung akzeptieren"?



Wenn man seine Querschnittlähmung akzeptiert:

"Akzeptiert man, dass man sein weiteres
Leben mit Rollstuhl leben muss".



Das bedeutet aber nicht: " Dass man den Wunsch,
wieder gehen zu können, aufgeben muss"!
 
Plopps 54402 Besucher (136498 Hits) :-)
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden